Die Burg Osaka befindet sich in der Stadt Osaka, ca. 60 Kilometer süd-westlich von Kyoto und 35 Kilometer östlich von Kobe.

Die Burg Osaka wurde im Jahr 1583 fertiggestellt. Danach wurde sie mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Die letzte Sanierung wurde im Jahr 1997 durchgeführt. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich ein Fahrstuhl eingebaut.

Das erste Mal wurde die Burg Osaka im Jahr 1615 zerstört. Die erste Wiederaufbau hat in der Zeit von 1620 und 1630 stattgefunden. Im Jahr 1665 wurde die Burg vom Blitz getroffen, dabei ist der Hauptturm komplett ausgebrannt.

Erst fast 200 Jahre später, im Jahr 1843,  wurde sie wieder aufgebaut um in Kriegen der Meiji-Restauration im Jahr 1868 wieder zerstört zu werden. Diesmal hat es bis zum Jahr 1931 gedauert  bis der Hauptturm des Schlosses, das als Militärbasis diente, mit Spendengeldern rekonstruiert wurde.

Nachdem der Hauptturm durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg 1945 wieder zerstört wurde, dauerte es wieder einige Jahrzehnte, bis die Burg 1997 nach dreijährigen Bauarbeiten wieder errichtet wurde.

Glücklicherweise gab es immer wieder Menschen, die die Burg aufs Neue errichtet haben, denn die Burg Osaka, auch in der dritten Genaration, ist eine den schönsten Burgen in Japan.

 


Burg Osaka

Burg Osaka


Burg Osaka

Burg Osaka


Burg Osaka

Burg Osaka


Burg Osaka

Burg Osaka


Burg Osaka

Der goldene Tiger von Burg Osaka